Vereinsgeschichte

Unser Verein wurde 1979 als Sparte des VKSK gegründet. 51 Kleingartenparzellen werden auf 2,2 ha städtischen und privaten Landes bewirtschaftet. Wir sind mit unserer Gartenanlage Bestandteil des öffentlichen Grüns unserer Stadt Altenburg. Als gemeinnütziger Verein treten wir für die Dauernutzung unserer Gartenanlage ein. 

1979 – 1990

  • Gründung der Kleingartensparte des VKSK im September 1979
  • Dezember 1979 erste gemeinsame Beratung des gewählten Vorstandes. Es wurden die Grundsätze zur Gestaltung der Einzelgärten beraten. Durch den Vorstand wurde der Name „Zur Erholung“ für die Gartensparte vorgeschlagen.
  • Am 22.12.1979 erfolgte das Abstecken der Parzellen.
  • Jedes Gartenmitglied zahlt 200.00 Mark bei Aufnahme in die Gartensparte. Es wurden vorerst 50 Arbeitsstunden für jeden Gartenfreund festgelegt.
  • Mitgliederversammlung am 28.02.1980. Wahl des Vorstandes und der Kommissionen. Zum Vorsitzenden wurde Hans-Hermann Tollert gewählt.
  • Antragstellung zur Genehmigung einer Trinkwasserleitung mit Anschluss an das öffentliche Trinkwassersystem im März 1980. Mit der Genehmigung begannen die Schachtarbeiten für das Verlegen der Rohrleitungen durch die Mitglieder der Sparte. Ebenfalls begannen die Arbeiten für die Trasse zum Verlegen der Energieleitung.
  • Am 24.07.1980 wurden auf der Mitgliederversammlung die Gartenparzellen vergeben. 350.00 Mark und 30.00 Mark für die Erteilung der Baugenehmigung sind zu entrichten.
  • Beginn der Urbarmachung der Parzellen und Anpflanzung erster Gemüse- und Obstkulturen. Heckenpflanzung im Außenbereich‘ der Parzellen hat begonnen. Nach Erteilung der Baugenehmigung durch den Vorstand beginnen die Bauarbeiten für Gartenlauben auf den einzelnen Parzellen.
  • Durch die Mitglieder der Sparte wurden in den kommenden Jahren folgende Leistungen in Gemeinschaftsarbeit erbracht: 
    • 1980, pro Mitglied, 50 Stunden
    • 1981, pro Mitglied, 30 Stunden
    • 1982, pro Mitglied, 20 Stunden
    • 1983, pro Mitglied, 20 Stunden
  • 17.11.1984 Wahlversammlung. Ein Vorsitzender wird zu einem späteren Zeitpunkt gewählt. Bis dahin amtiert Eckehard Hoppe.
  • Mitgliederversammlung am 16.06.1985. Siegfried Bräutigam wird zum Vorsitzenden der Gartensparte gewählt.
  • In Mitte der 1980er Jahre sind die Baumaßnahmen der Gartenanlage im Wesentlichen abgeschlossen. Umzäunung der Anlage, großes Eingangstor, Tor zur Anlage Neuland, Wegebefestigung, Bepflanzung der Außenbereiche, Sicherstellung der Elektroanschlüsse für die einzelnen Parzellen.
  • Wahlversammlung am 29.11.1987. Gartenfreund Siegfried Bräutigam wurde wieder zum Vorsitzenden der Gartensparte gewählt. Hauptproblem für die Anlage bleibt die weitere Befestigung des Hauptweges und des Parkplatzes. An beiden Seiten des Haupttores werden Büsche gepflanzt. Die Böschung des Parkplatzes wird instand gesetzt.
  • Mitgliederversammlung am 29.04.1989. Neuaufschluss der Gartenanlage im Dreschaer Tal. Klärung der Fragen des Wegerechtes, da Elekto-Leitung durch diese Anlage verläuft. Nächste Wahlversammlung wird für Okt./Nov. 1989 festgelegt.

1990 – 2000

  • 07.06.1990, Wahlversammlung und Gründungsversammlung des Gartenvereins „Zur Erholung“ e.V. Annahme der Satzung des Vereins, Beschlussfassung zur Gartenordnung des Vereins. Wahl des Vorstandes: Vorsitzender, Wilfried Richter
  • Eintragung des Vereins „Zur Erholung“ e.V. in das Vereinsregister beim Amtsgericht Altenburg am 11.07.1990 unter der Nummer 67.
  • 1991, Der Verein wird Mitglied im Regionalverband Altenburger Land der Kleingärtner e.V.
  • 1992, Bau eines Gerätehauses für den Verein und Anschaffung der ersten Geräte, wie Gartenhäcksler und Motorsense. Als Gerätewart wurde Gartenfreund Günter Nitzsche eingesetzt.
  • 21.11.1992, Wahlversammlung: Wilfried Richter wird im Amt als Vorsitzender bestätigt.
  • 19.11.1994, Anerkennung der kleingärtnerischen Gemeinnützigkeit durch das Landratsamt Altenburger Land.
  • 19.11.1994, Wahlversammlung: zum Vorsitzenden wird Wilfried Richter gewählt.
  • 19.04.1997, Wahlversammlung: Wilfried Richter wird zum Vorsitzenden gewählt.
  • April 1996 Annahme der überarbeiteten Gartenordnung durch die Mitgliederversammlung
  • Im Juni 1998, Zwischenpachtvertrag zwischen dem Regionalverband Altenburger Land der Kleingärtner e.V. und dem Gartenverein „Zur Erholung“ e.V.­ Pachtgegenstand Flurstück 4432/79 mit einer Fläche von 1983 m2

2000 – heute

  • 25.11.2000, Wahlversammlung, der Verein steht am Scheideweg. Der Vorstand steht nicht mehr für die Ausübung der Ämter zur Verfügung. Einzig Gartenfreund Gerd Neitschmann ist bereit Verantwortung zu übernehmen. Die Wahlversammlung wird abgebrochen und auf das Frühjahr 2001vertagt. Dem Verein steht unter den gegebenen Umständen die Auflösung und Abwicklung ins Haus.
  • 24.03.2001, ein Neuanfang – Wahl des Vorstandes:
    • Vorsitzender Matthias Ullrich 
    • stellv: Vorsitzender Henry Köhler
    • stellv. Vorsitzender Gerd Neitschmann 
    • Finanzen Renate Weber
  • Sommer 2002, Bau einer neuen Trinkwasserleitung. Nach Abschluss der Arbeiten, das Jahrhunderthochwasser im August.
  • 05.04.2003, Wahlversammlung: der Vorsitzende M. Ullrich tritt nicht wieder zur Wahl an. Der gewählte Vorstand: 
    • Vorsitzender Henry Köhler
    • stellv. Vorsitzender und Fachberater Günter Weber 
    • stellv. Vorsitzender Gerd Neitschmann
    • Finanzen Renate Weber
  • 25 Jahre Gartenanlage „Zur Erholung“ 
    • 27.11.2004 im Gartenlokal „Grüne Laube“
    • Gute Laune, Tanz und ein leckeres Buffet, so feierten wir gemeinsam.
  • 19.03.2005, Wahlversammlung: Positive Bilanz der Vereinsarbeit. Alle 51 Parzellen haben einen Pächter. In der Geschichte des Vereins gab es noch keine Leerstände. Gartenfreund Henry Köhler wieder zum Vorsitzenden gewählt.
  • Sommer 2006, Beginn der Bauarbeiten für die Erneuerung des Außenzaunes entlang des Biotops.
  • 28.10.2006 Kleingärtnervergnügen im Saal der Altenburger Brauerei. Ein toller Abend für die Vereinsmitglieder.
  • 31.03.2007, Wahlmitgliederversammlung des Vereins. Der amtierende Vorstand wurde in seinen Ämtern wieder gewählt.
  • September 2007, Überprüfung des elektrischen Netzes in unserer Gartenanlage.
  • 18.04.2009, Wahlversammlung: Der Vorstand wurde einstimmig wieder gewählt
  • 30 Jahre Gartenanlage „Zur Erholung“
    • Festveranstaltung aus Anlass des 30 jährigen Bestehens der Gartenanlage „Zur Erholung“, am 24.10.2009 im Gartenlokal „Zum Bootsmann“
    • Stimmung, Tanz, gutes Essen und Getränke.
    • Durch den Vorstand des Regionalverbandes wurden verdienstvolle Vereinsmitglieder ausgezeichnet.
    • Mit der Ehrennadel des Landesverbandes Thüringen in Bronze 
      • Verbandsfreund Günter Weber
      • Verbandsfreund Henry Köhler
    • Mit der Ehrenurkunde des Regionalverbandes Altenburger Land der Kleingärtner e.V.
      • Verbandsfreundin Beate Rumelies
      • Verbandsfreund Harri Bieber
  • Im Frühjahr 2010 komplexer Einbau neuer Wasseruhren und Instandsetzung der verschlissenen Anschlüsse.
  • 2013: 11 Jahre nach dem Jahrhunderthochwasser 2002 hat die Natur wieder zugeschlagen. Im Juni 2013, wurde unsere Gartenanlage von einem Starkregen heimgesucht. Die am stärksten betroffenen Gärten, waren die Gärten 45 – 48 und die Gärten 50 + 51.
  • 2014 Mitgliederversammlung und Wahl des Vorstandes. Alter ist auch neuer Vorstand. Überprüfung der Elektroanlage und Reparatur.
  • 2015 Erneuerung der TWL im Grüntaler Weg, inkl. Erneuerung des Anschlusses der Anlage. Kosten: 2.242,72 €
  • 2015 Bewilligung der Fördergeld für eine Streuobstwiese (Antrag von 2014) und Realisierung mit Hilfe einer Baumschule. 
  • 2016 Mitglieder und Wahlversammlung. Der Vorsitzende und sein Stellvertreter treten aus persönlichen Gründen aus dem Vorstand zurück. Schwierige Suche nach neuen Vorstandsmitgliedern. Wahl des neuen Vorstands.
  • 2018 Uneinigkeiten und Zerwürfnis der Vereinsmitglieder mit dem Vorstand. Die Auflösung des Vereins wurde in Erwägung gezogen. Rege Diskussionen und erneut eine schwierige Suche nach neuen Vorstandsmitgliedern. Neuwahl des Vorstands. Beginn der Umgestaltung eines leerstehenden Gartens zum Vereinsgarten und der Verschönerung der Anlage im Rahmen von Arbeitseinsätzen.
  • 2019 Kaffeenachmittag im neuen Vereinsgarten
  • 2019 Feier zum 40. Bestehen der Gartenanlage „Zur Erholung“